Legende Inhaltsverzeichnis:

(*)   in redaktioneller Bearbeitung

(+)  Veränderung/Ergänzung

(!)   neuer Inhalt

(#)  Menüpunkt verschoben

Die königlichen Stifterfiguren 

 

Heinrich und Mathilde

Aus Dank und Verehrung für die ständigen Förderungen durch Könige und Kaiser, als Grundlage für die Bautätigkeit an Dom und Stiftsgebäuden, wurden an den seitlichen Chorwänden Monumentalskulpturen (mit Baldachin und figürlichen Konsolen) aufge-stellt. Diese Stifterfiguren, jeweils gegenü-berstehend angeordnet, stellen Heinrich I. und Mathilde, deren Sohn Otto I. und Adelheid, und Enkel Otto II. und Theophanu dar und bilden den ältesten Schmuck des frühgotischen Chorraumes.













Zurück zur Übersicht      hier

 

© Michael Bogedain; pfarrbriefservice.de
© Bernhard Riedel; pfarrbriefservice.de
© Barbara Neumann; Bistum Erfurt
© www.katholisch.de
© www.zdk.de
© www.dbk.de


© www.kirche.tv