Legende Inhaltsverzeichnis:

(*)   in redaktioneller Bearbeitung

(+)  Veränderung/Ergänzung

(!)   neuer Inhalt

(#)  Menüpunkt verschoben

Krypta


Die dreischiffige Krypta mit halbrunder Apside ist der einzige bis heute erhaltene Teil einer um 1130 errichteten Basilika.
Die Kreuzgratgewölbe zwischen breiten Gurtbändern überspannen eine Grundfläche von 7,40 x 7,60 Quadratmetern. Kräftige kurze Säulenschäfte mit Würfelkapitellen und hohen Basen weisen in ihrer Art auf Baumeister hin, die ihrem Ausgangsort nach, dem Kloster Hirsau im Schwarzwald, als "Hirsauer" bekannt sind.
Man erkennt die Zeichen der Baumeister an den Säulenkapitellen als sog. "Hirsauer Nasen" (Eck- zwickel).

 

Grabmal von Dechant Friedrich von Bila (gest. 1327)


Zurück zur Übersicht      hier

 

© Michael Bogedain; pfarrbriefservice.de
© Bernhard Riedel; pfarrbriefservice.de
© Barbara Neumann; Bistum Erfurt
© www.katholisch.de
© www.zdk.de
© www.dbk.de


© www.kirche.tv