Legende Inhaltsverzeichnis:

(*)   in redaktioneller Bearbeitung

(+)  Veränderung/Ergänzung

(!)   neuer Inhalt

(#)  Menüpunkt verschoben

Domführungen     

Domführungen der besonderen Art

 

Vom 28. März bis zum 26. September, sonnabends um 13.00 Uhr, wird die Grup­pe um Carla Buhl die über die Medien angebotenen Domführungen ab­sichern, bei den ange- meldeten Gruppenführungen zusagen sowie die Turm­besteigungen jeweils am ersten Montag des Monats (erstmals am 4. Mai, letzt­malig am 7. Sep­tember) um 17.00 Uhr ermöglichen.

Das ist schon zur guten und anerkennenswerten Tradition geworden.

 

In diesem Jahr allerdings werden zusätzlich die „Individualbe­sucher“ (das sind ca. 95% aller Dom-Gäste) außerhalb der regulären Füh- run­gen mit dem Aufruf: „Scannen Sie den Nordhäuser Dom!“ vom Domführer-Team angesprochen.

Mit einem Smartphone ausgerüstete Interessierte scannen dazu sogenannte QR-Codes (siehe Beispiel-Code) von einer Hand­reichung (rechts am Aufsteller) und erhalten dadurch weiterführende Informationen zu kunst- und bauhistorischen Details des Nordhäuser Doms.

Eine erste Auswahl der einzelnen "Stationen", die Erstellung der erklärenden Texte sowie die Fertigung der "Wegweiser" (Handreichung) oblag dem Domführer-Team und konnte in den vergangenen Monaten realisiert werden.

 

Die Handreichung (links am Aufsteller) erweitert das digitale Ange- bot und ist insbesondere für Schülerinnen und Schüler gedacht, die Interesse an einem liturgischen Rundgang haben, bei dem die Kirche und ihre "Einrichtung" - mit ihrer ganz eigenen Symbolik - erklärt wird. Kunsthistorische Fakten werden hierbei nur an- satzweise vermittelt. Vielmehr soll das grundlegende Ver- ständnis für Symbole und Einrichtungen in Kirchenräumen geweckt werden. 

Ein Beispiel-Code dazu  ist hier rechts abgebildet.

 

 

Handreichungen links und rechts am Aufsteller

 

Dieses hier vorgestellte QR-Projekt hat grundsätzlich eine ergänzende, keinesfalls eine ersetzende Funktion!

Am Domeingang angebotene Informationskanäle (z. B. Publikationen, Kunstführer, Bild- postkarten, Flyer, Schautafeln oder gar Domführungen) werden also nicht wegfallen, son- dern um ein interessantes Medium lediglich erweitert.

 

Besuchen Sie uns und probieren Sie dieses innovative Angebot doch einfach mal aus!

 

Erwähnenswert sei in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass durch entsprechende Ressourcennutzung der Pfarrgemeinde durch das hier vorgestellte Projekt keine zusätz-lichen Kosten entstanden sind.

 

Gott (und dem Ehrenamt) sei Dank!

 

Termine im Detail     hier

 

 

 

 

© Michael Bogedain; pfarrbriefservice.de
© Bernhard Riedel; pfarrbriefservice.de
© Barbara Neumann; Bistum Erfurt
© www.katholisch.de
© www.zdk.de
© www.dbk.de


© www.kirche.tv